MIT SICHERHEIT! X-CUBE EX – LUFTMANAGEMENT IN EXPLOSIONSGEFÄHRDETEN BEREICHEN

Die ATEX-Richtlinie 2014/34/EU gilt sowohl für elektrische als auch für nicht-elektrische Geräte sowie für Schutzsysteme zur Verwendung in explosionsgefährdeten Bereichen. Eine besondere Bedeutung bekommt diese Richtlinie beim Luftmanagement, da sie auch Sicherheits-, Kontroll- und Regeleinrichtungen für den Einsatz außerhalb des Ex-Bereiches umfasst.

Genau für diesen Einsatzbereich präsentiert TROX jetzt den X-CUBE Ex. Er erfüllt alle Anforderungen der oben genannten Richtlinie und damit die Voraussetzungen, die in der ATEX-Richtlinie 1999/92/EG beschrieben sind. Diese regelt die Mindestanforderungen zur Verbesserung des Gesundheitsschutzes und der Sicherheit der Arbeitnehmer, die durch Ex-Atmosphären gefährdet werden können. Das raumlufttechnische Gerät ist speziell konzipiert für den Einsatz etwa in der petrochemischen Industrie, in Kraftwerken oder Entsorgungsbetrieben, die diesen Richtlinien unterliegen.

Der X-CUBE ist auch als ATEX Gerät frei konfigurierbar und entspricht den Anforderungen an höchste Energieeffizienz. Die komplette Fertigung erfolgt in der hochmodernen Produktion des deutschen TROX Werks in Anholt. Der TROX X-CUBE Ex ist neben der Standardversion für Innenräume auch in einer wetterfesten Ausführung sowie als Hygienegerät erhältlich.

Der neue TROX X-CUBE Ex – sicheres Luftmanagement in ex-gefährdeten Bereichen. Bildquelle: Trox

 

Broschüre

TROX ist führend in der Entwicklung, der Herstellung und dem Vertrieb von Komponenten, Geräten und Systemen zur Belüftung und Klimatisierung von Räumen. Mit 27 Tochtergesellschaften in 27 Ländern auf fünf Kontinenten, 14 Produktionsstätten und weiteren Importeuren und Vertretungen ist das Unternehmen in über 70 Ländern vor Ort. Gegründet 1951, hat der Weltmarktführer mit Stammhaus in Deutschland im Jahre 2016 mit 3.770 Mitarbeitern rund um den Globus einen Umsatz von annähernd 500 Mio. Euro erzielt.

Quelle: www.trox.de Newsletter

 

X